Elektroinstallation in elektrischen Betriebsräumen

Die Elektroinstallation von Transformatoren über 1 kV, ortsfesten Stromerzeugern und zentralen Batterieanlagen unterliegt in Berlin einer besonderen Verordnung (EltBauV). Für die Installation der o.g. elektrischen Anlagen innerhalb von Gebäuden sind elektrische Betriebsräume vorzusehen.

Folgende Punkte sind zu beachten:

  • E-Räume müssen leicht erreichbar sein und müssen jederzeit ungehindert verlassen werden können.
  • Die Türen müssen nach außen in Fluchtrichtung aufschlagen.
  • Türen müssen selbstschließend sein.
  • Der Rettungsweg bis zum Ausgang darf nicht länger als 35 m sein.
  • Die lichte Raumhöhe muss mindestens 2 m betragen.
  • Bedienungs- und Wartungsgänge müssen eine Durchgangshöhe von 1,80 m haben.
  • Vorgeschrieben ist eine wirksame Be- und Entlüftung.
  • Elektroinstallationen, die nicht zum Betrieb der Anlagen erforderlich sind, dürfen nicht vorhanden sein.

Hinsichtlich des Brandschutzes, der Kennzeichnung der Räume und der Fußböden gibt es zusätzliche Anforderungen. Den genauen Wortlaut der EltBau-Verordnung kann man auf den Seiten der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung nachlesen.